Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Página inicialPodcastsSociedad
LADYLIKE - Was Frauen wirklich wollen

LADYLIKE - Was Frauen wirklich wollen

Podcast LADYLIKE - Was Frauen wirklich wollen
Podcast LADYLIKE - Was Frauen wirklich wollen

LADYLIKE - Was Frauen wirklich wollen

Guardar

Episodios disponibles

5 de 314
  • Tausend Sexualpartner - Masse oder Klasse?
    In der aktuellen Ladylike-Podcast Folge erzählt Yvonne Nicole die Geschichte einer sehr speziellen Abendessen-Einladung. An diesem Enthüllungs-Event sollten alle mal sagen, mit wie vielen Menschen sie schon Sex hatten. Das Ergebnis hat sogar Yvonne sehr überrascht. Denn Sie dachte eigentlich, sie läge in der vorderen Spitze oder im guten Mittelfeld, doch sie wurde - was sexuelle Promiskuität anbelangt - eindeutig überboten. Beim gesitteten Mehrgangmenü in der Altersgruppe 40 bis 60 Jahre wurde Yvonne ins Staunen versetzt, denn offenbar hatten einige der Teilnehmer gar keine Ahnung, mit wie vielen Menschen im Leben sie bereits geschlafen hatten. Aussagen zur Menge der Sexualpartner an einem einzelnen Tag wären da eher im Bereich des Messbaren, so die Aussage einiger Teilnehmer.Nicole gibt zu, mit mehr als einem Menschen an einem Tag geschlafen zu haben. Die Zwei ist da allerdings ihre höchste Zahl und selbst das findet sie im Rückblick schon heftig. Yvonne war schonmal an einem Sechser beteiligt, allerdings mit drei Paaren. Da hatte man aber eher Sex vor den anderen Paaren als mit den anderen.Beide überlegen, dass es natürlich in Dark Rooms oder auf Stutenpartys ganz anders zur Sache gehe, das war bei dem besagten Abendessen aber nicht Thema. Ein Gast der Dinnerrunde hat aber mal auf einem Kreuzfahrtschiff gearbeitet, da ging es wohl ziemlich rund. Eine Freundin von Nicole war auch in der Kreuzfahrt-Branche tätig und hat es ebenfalls heftig krachen lassen.  Nicole hat eher Erinnerungen an einzelne sehr romantische Erlebnisse, zum Beispiel als Jugendliche auf einer Busreise mit ihren Eltern nach Spanien. Dort fiel sie angetrunken von einem Barhocker und verliebte sich prompt in einen anderen Jugendlichen, der ihr aufhalf. Der ebenfalls schwer verliebte Junge aus Bielefeld kam sogar nach dem Spanien-Urlaub eines Nachts zum Fenster zu ihr nach Hause, weil er es vor Sehnsucht nicht aushielt. Solche schönen Erinnerungen sind Nicole wichtiger als eine Masse Liebhaber. Yvonne berichtet von einem der Abendessen-Teilnehmer, der im Leben mit 100 bis 200 anderen Menschen Sex hatte, sich aber nur an 20 % der Menschen namentlich erinnern kann. Ein anderer will es auf 1000 Sexualpartner gebracht haben. Zum Glück, so Yvonne, habe sich zum Ausgleich eine Nachbarin zu Wort gemeldet, die in ihrem Leben nur mit zwei Menschen geschlafen habe.Yvonne und Nicole stellen fest, sie setzen beide eher auf Einzigartigkeit als auf Masse und können bei aller Lust auf Lust Sex nicht als reinen Sport-Akt sehen. Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.showHört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.Die unglaublichsten Sexgeschichten aus der Ladylike-Community gibt es auch im neuen Buch von Yvonne & Nicole „Da kann ja jede kommen“. Das kann man hier kaufen: bit.ly/ladylike-buch Viel Spaß!Yvonne und Nicole verschenken an Euch als Podcast-Fans außerdem den Zugang zur exklusiven Podcast-Show zum Buch im Livestream. Darin wird es ordentlich zur Sache gehen mit lustigen, peinlichen und ultra scharfen Geschichten, einem Live-Podcast, vielen coolen Spielen mit Euch im Chat und Karaoke. Falls Ihr Lust habt, klickt Euch am 5. Oktober um 20:00 Uhr rein. Dies ist Euer Zugangs-Link: www.litlounge.tv/ladylikeUnsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
    9/30/2022
    22:35
  • Sex-Erpressung - Sexentzug als Druckmittel
    In der aktuellen Ladylike-Podcast Folge befassen sich Yvonne und Nicole mit emotionaler Erpressung durch Sexentzug. Es geht darum, dass einer der männlichen Ladylike-Hörer vermutet, dass seine Freundin ihn mit Sex erpresst à la: „Wenn Du nicht das und das für mich tust, gibt es für Dich keinen Sex.“Yvonne kann erklärtermaßen wenig damit anfangen. Sie findet, in einer Beziehung habe man keinen Vertrag, der festlege so und so oft habe man Sex zu haben, sondern das ergebe sich im Rausch der Gefühle.  Und Nicole findet es schäbig, Sex als Druckmittel oder als Ware einzusetzen. Dass es aber in einer Beziehung auch mal ein Lust-Gefälle geben könne, sei normal: Ein/e Partner/in habe mehr Lust auf Sex und Erotik, der oder die andere habe gerade Megastress auf der Arbeit und gerade keinen Kopf für Sex. Wenn Yvonne Lust auf Sex in der Beziehung hat, dann tut sie aktiv etwas dafür, dieses Ziel zu erreichen, aber nicht durch Negatives wie Druck oder Erpressung, sondern durch schöne Anreize, wie zum Beispiel ein romantisches Setting, Candlelight Dinner, schönes Hotelwochenende etc. Nicole findet es wichtig, Wünsche in einer Beziehung offen anzusprechen und zu diskutieren, aber bitteschön entkoppelt von sexueller Belohnung oder Verweigerung bzw. Sexentzug. Unabhängig vom Sex könnten Partner in einer Beziehung natürlich Dinge aushandeln, nach dem Motto: Ich gehe mit Dir ins Theater, dafür kommst Du mit zum Fußball. Wichtig sei dabei, dass man auf Augenhöhe und auf einer Ebene bleibe. Schwierig werde es dann, findet Nicole, wenn einer der Partner in der Beziehung nicht (mehr) finde, was er suche und dann einfach keine Lust mehr auf Sex habe, also keine bewusste Verweigerung vorliege. Das sei keine Erpressung, sondern ein klassisches Missverständnis. Manche Menschen könnten keinen Sex haben, wenn die Stimmung und die allgemeine Wertschätzung nicht stimmten. Anders ausgedrückt, wer frustriert ist, wird nicht geil. Was nicht funktioniere, so Yvonne und Nicole, sei nichts in die Beziehung zu investieren, aber trotzdem Sex zu erwarten. Wichtig sei es, Dinge zusammen zu unternehmen, nicht weil man Sex erwarte, sondern weil sie schön seien. Wenn der Sex nicht mehr da sei, fehle meist auch anderes.  Man müsse tiefer in die Beziehung gucken, was noch laufe und was nicht. Hört einfach rein in die neue Folge, in der Yvonne Nicole sich über Gleichgewicht in Beziehungen austauschen.Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.showHört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.Solche und viele anderen Beziehungs- und Sexfragen - und dazu die besten Hörergeschichten aus 5 Jahren „Ladylike“ - gibt es im neuen Buch von Yvonne & Nicole „Da kann ja jede kommen“. Das kann man hier kaufen: bit.ly/ladylike-buch Viel Spaß!Yvonne und Nicole verschenken an Euch als Podcast-Fans außerdem den Zugang zur exklusiven Podcast-Show zum Buch im Livestream. Darin wird es ordentlich zur Sache gehen mit lustigen, peinlichen und ultra scharfen Geschichten, einem Live-Podcast, vielen coolen Spielen mit Euch im Chat und Karaoke. Falls Ihr Lust habt, klickt Euch am 5. Oktober um 20:00 Uhr rein. Dies ist Euer Zugangs-Link: www.litlounge.tv/ladylikeUnsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
    9/23/2022
    20:12
  • Lift and Carry - Heben und Tragen
    In der aktuellen Ladylike-Podcast Folge führen Yvonne und Nicole das Fetisch-Thema aus der vergangenen Woche weiter, diesmal mit dem Schwerpunkt „Lift and Carry“ – also Heben und Tragen. Nicole und Yvonne denken spaßeshalber darüber nach, ob sie es schaffen, sich gegenseitig hochzuheben. Nach der letzten Folge hat Nicole mal „Lift and Carry“ gegoogelt und siehe da: Diese Form des Fetischs ist ein Riesenthema und erzielt unglaublich viele Suchergebnisse. Man vermutet Videos, in denen Männer Frauen auf Händen tragen. Die gibt es natürlich, aber deutlich erfolgreicher und häufiger geklickt sind Videos von muskulösen Frauen, die (meist leicht bekleidet) andere Frauen hochheben und tragen, häufig huckepack. Die Oberarmmuskulatur der tragenden Frau wird dabei im Video häufig stark in Szene gesetzt. Und meist geklickt sind allerdings Videos, in denen starke muskulöse Frauen Männer hochheben und tragen. Die meist große kräftige Frau trägt einen kleineren, zarteren Mann, in verschiedenen Posen, wie ein Baby oder über sich stemmend wie eine Hantel. Es gebe auch Videos, berichtet Nicole, in denen der kleinere Mann vor der starken Frau weglaufe und von der starken Frau eingefangen werde. Meist freue er sich sichtlich darüber, was der erigierte Penis erkennen lasse.Yvonne findet diesen Rollentausch durchaus ansprechend. Sie ermüdet es, Geschlechterrollen bedienen zu müssen, à la „Frauen sind das schwache Geschlecht und möchten behütet werden“. Nicole gibt zu, dass ihr große starke Männer gefallen. Nichtsdestotrotz hatte sie aber häufig Liebhaber, die gleich groß oder sogar etwas kleiner waren. Sie erinnert sich an einen süßen Kellner in Spanien: hübsch klug und lustig, deutlich kleiner als Nicole und toll im Bett. Meist fühle sie sich aber wie ein Riesenweib, wenn Männer neben ihr sehr klein und zierlich seien.  Yvonne beobachtet Rollenverhalten, zum Beispiel Menschen auf Bürgersteigen. Ihr ist aufgefallen, dass immer die Frauen auswichen, wenn der Platz knapp werde. Männer verhielten sich hingegen wie die Platzhirsche. Yvonne vermutet, wir alle hätten diese Rollenbilder in uns, bei „Lift and Carry“ würde mit diesen Bildern gespielt und die Männer fänden sich in einer anderen, anregenden Position wieder. Yvonne will versuchen, Nicole mal hochzuheben. Beide überlegen, wie sie es in einer möglichen Notsituation schaffen könnten, die andere Person wegzutragen, quasi als Rettungsmaßnahme. Hört einfach rein in die neue Folge, in der Yvonne Nicole einfach aus dem Studio trägt...Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.showHört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.Falls Ihr Lust habt noch mehr über Fetische zu erfahren oder neugierig seid auf die besten Hörergeschichten aus 5 Jahren „Ladylike“, dann schaut rein in das neue Buch von Yvonne & Nicole „Da kann ja jede kommen“. Gibt es hier zu kaufen: bit.ly/ladylike-buchViel Spaß!Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
    9/16/2022
    20:06
  • Mixed Wrestling - "Lift and Carry"
    Nicole und Yvonne beginnen die aktuelle Ladylike Podcast-Folge im Bett von ihrem Chef, nein, nicht wirklich, sondern ihr Buch liegt beim Chef auf dem Nachttisch und darauf sind beide ziemlich stolz. Das Buch der Ladylike-Autorinnen „Da kann ja jede kommen“ hat auch zu mehr Hörerpost an Ladylike geführt, wie zum Beispiel von Freddy, der den beiden Podcasterinnen von seinem Wrestling-Fetisch berichtet. Freddy steht total auf „Mixed Wrestling“ und „Lift and carry“. Wrestling als Sportart ist ja bekannt, Freddy liebt die erotische Variante. Bei diesem Fetisch-Trend geht es darum, dass Frauen Männer niederringen oder sich auf ihr Gesicht setzen! Diese Dominanz ist die erotische Komponente dabei. Nicole erinnert sich, dass Yvonne bei einem gemeinsamen Besuch im SwingerClub einen kleinen Wrestleranzug trug. Yvonne weist darauf hin, dass ihr knappes Kleidungsstück mitnichten Wrestling-Kleidung, sondern tatsächlich ein erotischer Body war. Sie hat also keine eigene Wrestling-Erfahrung, sondern musste sich aufgrund von Freddys Hörerpost erst schlau machen über diesen Fetisch.Der Mann ist dabei der passive Part und lässt sich von der Frau dominieren. Dabei gibt es verschiedene Routinen wie das „Face Sitting“ (die Frau sitzt auf dem Gesicht des Mannes), oder „Headscissor“ (der Kopf des Mannes wird zwischen den Beinen der Frau eingeklemmt). Freddy hat schon Sessions mit professionellen Wrestlerinnen gebucht. Er ist fasziniert von der Kraft dieser starken Frauen. Der Abschluss einer solchen Session kann bis zum K.O. durch „Headscissor“ oder Würgegriff sein. Yvonne findet es richtig, über Fetische zu sprechen, kann vor solchen K.O.-Praktiken aber nur warnen, und sagt eindringlich: bitte nicht nachmachen! Da sei bei ihr die Grenze erreicht, das gehe nicht, das Risiko sei zu hoch. Zum Wrestling gehört auch „Lift & Carry“, d.h. der Mann wird getragen. Das können Yvonne und Nicole nachvollziehen, dass getragen werden eine erotische Komponente haben könne.  Nicole erinnert sich an Rangeleien mit ihrem Mann im Bett, diese habe sie aber nicht erotisch, sondern eher als kumpelhaft erlebt. Auch bei Yvonne lösen Rangeleien nichts Erotisches mehr aus. Yvonne hat recherchiert, was es kostet, eine professionelle Wrestlerin zu buchen, die ihre Griffe kennt. Sie hat eine Frau in Nürnberg gefunden, die eine Stunde Wrestling für ca. 100 bis 300 Euro anbietet. Hört einfach rein in die neue Folge, in der Nicole und Yvonne darüber sprechen, wieviel wohl ein Penis wiegt...Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.showHört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.Das Buch zum Podcast von Yvonne und Nicole „Da kann ja jede kommen“... Einfach über diesen Link bestellen: bit.ly/ladylike-buchUnsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
    9/9/2022
    24:14
  • Selbstliebe - Würde ich mich daten?
    In der aktuellen Ladylike Podcast-Folge sprechen Yvonne und Nicole über Selbstliebe, gemeint ist dabei allerdings die metaphysische Selbstliebe, nicht etwa die Hand-in-der-Hose-Selbstliebe! Denn Nicole hat einen Artikel gelesen in einer Frauenzeitschrift über eine Frau, die sich selbst geheiratet hat. Die Frau war jahrelang in einer unglücklichen Beziehung, konnte sich zwar daraus befreien, aber danach lief es auch nicht besser. Sie hatte Horror-Online-Dates und auch weiterhin viele schlechte Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht. Schließlich las sie einen Ratgeber über Selbstliebe. Ihr wurde klar, dass sie sich selbst nie richtig gut fand und wollte das ändern. Nicole denkt, dass es vielen Menschen so geht, dass sie sich selbst nicht lieben. Für Yvonne ist das schwer nachzuvollziehen. Ihre Eltern hätten ihr viele Werte vermittelt, sie aber auch immer behandelt wie eine Prinzessin und ihr das Gefühl gegeben: „Du bist das Allerbeste!“. Daher habe sie ein sehr gesundes Selbstbewusstsein, mit dem sie in ihren Zwanzigern auch manchmal über das Ziel hinausgeschossen sei. Nicole glaubt, dass diese Art von Selbstbewusstsein bei Frauen nicht selbstverständlich sei, viele hätten Selbstzweifel. Sie selbst könne auf Anhieb 1000 Sachen sagen, die sie an sich nicht möge. Yvonne empfiehlt Meditation und Yoga, um sich selbst wahrzunehmen und zu spüren. Nicole berichtet von der Frau im Artikel, die sich selbst nicht lieben konnte, sich dann aber entschloss, ein Zeichen für eine Veränderung zu setzen. Sie habe ihren Pfarrer gefragt, ob er sie mit sich selbst verheiraten würde. Und nachdem er sich ihre Probleme angehört habe, stimmte er zu, eine Zeremonie für sie auszurichten. Die Frau kaufte sich also ein Hochzeitskleid und einen Ring, lud ihre Freunde ein und heiratete sich selbst, als Zeichen des Beginns der Selbstliebe. Eine ungewöhnliche Idee, die Nicole bemerkenswert findet. Yvonne erzählt von einem Abend mit Freunden, an dem die Frage aufkam, ob man sich selbst daten würde. Yvonne denkt, sie würde gerne mit sich selbst Partys feiern und ausgehen, daten würde sie sich selbst nicht, ihr fehle dann das Korrektiv. Da stimmt Nicole zu, wenn auch aus anderen Gründen. Sie denkt, sie könne sich dann nicht gut motivieren. Yvonne ist allerdings überzeugt, dass man nicht unbedingt einen Partner brauche, um glücklich zu sein, wenn man ein gutes soziales Umfeld und gute Freunde habe.  Beide Ladylike-Ladys finden, gerade Richtung Herbst, wenn die dunklen Tage kommen, sollte man sich jeden Tag eine kleine Dosis Selbstliebe gönnen: ein tolles Rezept (Blumenkohl-Dill-Bowl mit Limetten-Dressing!), eine schöne Gesichtsmaske oder mal nett Masturbieren. Oder einfach abends ganz bewusst das Schöne und Gute des jeweiligen Tages ins Gedächtnis rufen, statt Probleme zu wälzen. Hört einfach rein in die neue Folge, in der Yvonne Nicole sich darüber austauschen, wie sie es schaffen, mit ihrem Alter zufrieden zu sein.Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.showHört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.Das Buch zum Podcast von Yvonne und Nicole „Da kann ja jede kommen“... Einfach über diesen Link bestellen: bit.ly/ladylike-buchUnsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
    9/2/2022
    20:22

Radios similares

Acerca de LADYLIKE - Was Frauen wirklich wollen

Sitio web de la emisora

Escucha LADYLIKE - Was Frauen wirklich wollen, Los 40 Principales Mexico y muchas más emisoras de todo el mundo con la aplicación de radio.es

LADYLIKE - Was Frauen wirklich wollen

LADYLIKE - Was Frauen wirklich wollen

Descarga la aplicación gratis y escucha radio y podcast como nunca antes.

Tienda de Google PlayApp Store