Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland

COSMO Machiavelli

Podcast COSMO Machiavelli
Podcast COSMO Machiavelli

COSMO Machiavelli

Guardar

Episodios disponibles

5 de 132
  • Körper: Mit KeKe
    Es ist ein bisschen paradox, denn zum einen ist die wichtigste Regel bei Körpern: Nicht kommentieren. Zum anderen müssen wir aber unbedingt mal über Körper reden. Darüber, warum es so wichtig für unser Leben, unsere Karriere und sogar unser Glück ist, wie wir geboren wurden und gebaut sind. Und wie wir es vielleicht schaffen, uns davon zu lösen. Ein politischer Prozess, denn Körper sind politisch - in der Musik und in der Gesellschaft. Body Positivity, Fat-Shaming, Fetischisierung, Fitness-Bros, Alpha-Männer, Beatuy-OPs, Körper mit Behinderungen, Frauenhass und Rassismus - beim Thema Körper kommt einiges zusammen. Da Vassili gerade in der Ukraine ist, hat sich Jan für diese Folge absolut ebenbürtige Unterstützung an die Seite geholt: Die Wiener Rapperin KeKe ist als Co-Host in dieser Folge dabei. Sie hat gerade den Song “Thick” veröffentlicht, in dem sie rappt: “My body ain't a trend, das ist meine Existenz.” Denn wie wir uns in unseren Körpern fühlen und wie wir die Körper anderer sehen, ist von Schönheitsidealen und Trends geprägt. Und das ist ein Problem. Auch mit dem Rapper Disarstar haben wir über Körperbilder im Rap gesprochen und darüber, was Fitness damit zu tun hat. Natalie Rosenke hat uns erklärt, warum so viele Körper unter Diskriminierung leiden. Sie kämpft als Vorsitzende der Gesellschaft gegen Gewichtsdiskriminierung auf politischer Ebene dafür, dass alle Körper akzeptiert werden. Denn das sollte unser Ziel sein. Also mehr über Körper reden, weniger kommentieren. Mehr Infos zum Podcast: www.wdr.de/k/machiavelli Von Louis Huselstein.
    9/20/2022
    51:49
  • Mode: RIN und Martina Tiefenthaler (Balenciaga)
    Was bedeutet uns Mode? Was ziehen wir an und wieso tragen wir die Kleidung, die wir tragen? Wann hat unsere Begeisterung für Mode begonnen, welchen teuren Turnschuh haben wir uns als Kind immer gewünscht und welche Rolle spielt Mode in unserem Alltag? Unsere Gesprächspartner:innen müssten eigentlich einen gemeinsamen Mode-Podcast starten: Rapper RIN und Mode-Designerin Martina Tiefenthaler. RIN hat Deutschrap locker gemacht. Weg von Regeln irgendwelcher eingestaubter, alter Schulen. Ein Pionier, aufgewachsen und zuhause in Bietigheim-Bissingen, bei Stuttgart. Klingt nach schwäbischem Hinterland, hat aber eine mystisch hohe Dichte an erfolgreichen Musikern. Bausa und Shindy sind auch von dort, ebenso Hartmut Engler von PUR. In RINs Texten tauchen Claude Monet und Chief Keef auf, Fabergé und Vice City - und vor allem viel Mode: Supreme, Jean-Paul-Gaultier, Gosha Rubchinskiy, Dior und zum Glück auch Vetements. Martina Tiefenthaler hat Vetements mitgegründet und ist das zweite Gehirn und der verlängerte Arm ihres Kreativ-Partners Demna. Gemeinsam sind sie inzwischen für eins der wichtigsten Modelabel der vergangenen Dekade verantwortlich: Balenciaga. Dieses Label ist aufsehenerregend, manche finden es provozierend. Es gibt Kollaborationen mit den Simpsons, mit dem Videospiel Fortnite und mit der Ukraine. Jahresumsatz: eine Milliarde. Es ist das Lieblingslabel von Rappern wie Kanye West oder Ufo361. Gemeinsam begeben wir uns in das mystische Raumschiff der Mode-Welt. Martina erzählt, wie sie mit Balenciaga die Welt verändern will und warum der Kapitalismus sie daran hindert. Für RIN stand Mode immer auch in Verbindung mit Zugehörigkeit. Heute zeigt er sich nachdenklich, will ein besseres Vorbild sein und verspricht in seinen Texten weniger Hedonismus und mehr Inhalt. Für diese Podcast-Folge gibt es keinen Dresscode, aber sie ist très chique. // Shownotes zur Folge: www.wdr.de/k/machiavelli Von Machiavelli.
    9/6/2022
    1:28:38
  • Ghostwriting: Die Macht der fremden Worte
    Sie schreiben die Reden für den Bundeskanzler und die Tophits für deine Lieblingsrapper:innen: Ghostwriter. Weder HipHop noch die Weltpolitik kommt heute aus ohne die geheimen Texter:innen im Hintergrund - und trotzdem wird immer noch ganz schön wenig über sie geredet. Die Podcastfolge haben wir uns nicht ghostwriten lassen, aber wir haben mit echten Hit-Textern und Redenschreiberinnen gesprochen: Über ihren Beruf, über Eitelkeit, über Realness und natürlich darüber, was einen guten Text ausmacht. Zum Beispiel mit Takt32, der unter anderem mit einer der aktuell erfolgreichsten Rapper:innen in Deutschland schreibt: mit Badmómzjay. Oder mit Claudia Zentgraf, die für Heiko Maas Reden geschrieben hat, als der noch Außenminister war. Außerdem ist die Redenschreiberin der Bundestagspräsident:innen dabei: Jacqueline Boysen. Sie hat für Norbert Lammert, Wolfgang Schäuble und Bärbel Bas geschrieben. Und Bastian Fleig hört ihr in der Folge, der als Rapper einen Song mit Cora E. hat und heute im Innenministerium arbeitet - mehr Rap & Politik geht nicht. Shownotes zur Folge: www.wdr.de/k/machiavelli Von Louis Huselstein.
    8/23/2022
    1:14:19
  • Ciao Salwa
    Salwa Houmsi ist absolute Profimoderatorin. Das merkt man zum Beispiel an ihrem Timing. Ausgerechnet zur hundertsten Folge von unserem Rap & Politik-Podcast sagt Salwa "Ciao Machiavelli" und verkündet ihren Abschied von unserem Format. So weit, so offiziell: Denn abseits dieser Pressemitteilungs-Formulierung wird es in dieser Folge vor allem eines nicht: nüchtern. Es wird gelacht und vielleicht sogar ein bisschen geweint. Zusammen mit Vassili und Jan blättert Salwa in dieser Episode durch ihr prallgefülltes Machiavelli-Freundebuch, findet aufregende, beglückende, bereichernde und schon fast vergessene Momente. Die Drei feiern in dieser Stunde ihre gemeinsamen Anfänge, außergewöhnliche Auftritte und die unzähligen Verhaspler. Es wäre noch so viel zu sagen. Was genau, das hört ihr in dieser Folge. Nur eins noch: Es ist kein Abschied, es ist ein Aufwiedersehen. Ciao Salwa. Die Shownotes zur Folge: www.wdr.de/k/machiavelli Von Machiavelli.
    6/7/2022
    55:24
  • Deep Dive Kendrick Lamar: Messias oder Mess?
    Der vielleicht wichtigste Musiker der Gegenwart ist zurück: Kendrick Lamar. Der Rapper aus Compton hat in der HipHop-Szene längst Messias-Status, aber auch darüber hinaus wirkt der Rapper mit seinen Worten in alle Bereiche der Gesellschaft: US-Präsident Barack Obama bekannte sich als Fan, für Kendricks Album "Damn" gab es einen Pulitzer-Preis und sein Song "Alright" wurde zur Hymne der Black-Lives-Matter-Bewegung. Kein Wunder also, dass alle Augen (und Ohren) auf das Release von seinem neuen Album "Mr. Morale & The Big Steppers" gerichtet sind. Fünf Jahre hat sich K.Dot dafür Zeit genommen oder wie er sagen würde: "I’ve been going through something/One-thousand eight-hundred and fifty-five days". Und dieses "etwas" durch das Mr. Lamar 1855 Tage lang durch musste, offenbart sich als riesige Therapiestunde. Kendrick wühlt sich auf unangenehm hässliche Art durch sein Leben und spricht dabei Dinge aus, die wir vielleicht lieber nicht gewusst hätten. Dabei an seiner Seite unter anderem: Cousin Baby Keem, Partnerin Whitney Alford, Super-Guru Eckhart Tolle und der höchst umstrittene Rapstar Kodak Black. Warum macht Kendrick das und reißt er sein gesamtes Erbe mit der "ugly truth" ein? Das versuchen Jan Kawelke und Vassili Golod in der neuen Folge von Machiavelli zu klären. Jetzt überall online, wo es Podcasts gibt. Shownotes zur Folge: www.wdr.de/k/machiavelli Von Louis Huselstein.
    5/25/2022
    48:50

Acerca de COSMO Machiavelli

Sitio web de la emisora

Escucha COSMO Machiavelli, Los 40 Principales Mexico y muchas más emisoras de todo el mundo con la aplicación de radio.es

COSMO Machiavelli

COSMO Machiavelli

Descarga la aplicación gratis y escucha radio y podcast como nunca antes.

Tienda de Google PlayApp Store

COSMO Machiavelli: Radios del grupo